SIMONSWERK BANDTECHNIK

Zu Besuch bei SIMONSWERK UK in Birmingham


Neue Wege gehen, die Gesellschaft und sich selbst als Individuum besser kennen lernen, ein Teil der globalen Welt werden, in einem fremden Land lernen, leben und arbeiten. All dies konnte ich durch mein 3-wöchiges Praktikum in der selbstständigen Tochterunternehmung SIMONSWERK UK Limited erfahren.

Vom 13. März bis einschließlich den 1. April 2016 durfte ich erstmalig als kaufmännische Auszubildende einen Teil meiner Ausbildung im Ausland, in England, absolvieren. Unterstützt wurde dieses Praktikum durch Erasmus+ Fit für Europa, einer Institution, die unter anderem Auszubildende bei der Durchführung von Auslandsaufenthalten zur Seite steht und diese fördert. SIMONSWERK UK Ltd. ist ein aus ca. 40 Mitarbeitern bestehendes Unternehmen mit einer Produktionsstätte sowie einem Verwaltungsgebäude. Innerhalb der kaufmännischen Abteilungen durfte ich alle Bereiche durchlaufen, so auch den Einkauf, den Verkauf, das Marketing und die Buchhaltung.

Zu Besuch bei SIMONSWER UK in Birmingham - Simonswerk GmbH
Zu Besuch bei SIMONSWER UK in Birmingham - Simonswerk GmbH

Nach einer jeweiligen Unterweisung mit den Programmen und den Abläufen, übernahm ich sehr schnell eigenständig Verwaltungsarbeiten. Ich kontrollierte Zahlungseingänge und verbuchte diese, erfasste Kundenaufträge und leitete diese in die Fertigung weiter oder aber ich kümmerte mich um die externe Kommunikation durch soziale Netzwerke. Das Hauptaugenmerk meines Praktikums lag jedoch auf der Abteilung Verkauf. So nahm mich der Geschäftsführer Robin Guy mit zu einem der bedeutendsten Kunden von SIMONSWERK UK Ltd.- Häfele in Rugby. Ich erhielt eine Betriebsbesichtigung und durfte anschließend bei Produktberatungs- und Verkaufsgesprächen zuhören.

Darüber hinaus durfte ich mit verschiedenen Außendienstmitarbeitern die Verkaufsgebiete Englands besuchen. Beispielsweise kam ich für einen 3-tägigen Aufenthalt im Downing-College in Cambridge unter, um morgens und nachmittags Kundenbesuche wahrnehmen zu können. Ich besuchte Händler und Verarbeiter. Zudem durfte ich an einer Präsentation eines SIMONSWERK Mitarbeiters über Feuerschutztüren vor Architekten teilnehmen, um mich anschließend mit diesen austauschen zu können. Durch diese Erfahrungen und Situationen lernte ich viel über die Mentalität und Kultur der englischen Bevölkerung. Mein größter Erfolg, welcher im Vorfeld jedoch meine größte Angst war, ist die englische Sprache. Durch das tägliche Lesen, Reden und Schreiben in Englisch wurde ich selbstbewusster und geübter.

Zu Besuch bei SIMONSWER UK in Birmingham - Simonswerk GmbH