SIMONSWERK BANDTECHNIK

Industriekaufmann/-frau

Vielseitige Aufgaben des Industriekaufmann/-frau

Als Industriekaufmann/-frau trauen wir Dir einiges zu. Dabei lernst Du alle kaufmännischen Bereiche kennen: Im Finanzbereich kümmerst Du Dich beispielsweise darum, die Kosten zu planen und zu überprüfen, damit am Ende auch ein Gewinn übrig bleibt. Im Vertrieb erarbeitest Du Angebote und betreust Kunden. Im Marketing hilfst Du bei der Organisation von Events und lernst verschiedene Medien gezielt einzusetzen. Im Personalbereich kümmerst Du Dich darum, dass alle Mitarbeiter ihren Lohn bekommen, und auf unseren Ausbildungsmessen präsentierst Du SIMONSWERK nach außen. Darüber hinaus gibt es noch einige andere Abteilungen, die Du kennenlernen wirst, wie Einkauf, Logistik, Produktionsvorbereitung, Qualitätssicherung und die IT.

 

Hier wirst Du als Industriekaufmann/-frau und als Mensch gesehen
Das hört sich viel an? Ist es auch. Doch die Aufgaben sind so zugeschnitten, dass Du sie gut in der vorgesehenen Arbeitszeit schaffen kannst. Dazu kommt: In jeder Abteilung findest du Kolleginnen und Kollegen, die Dir gerne helfen, wenn du mal nicht weiter weißt. Zusätzlich steht Dir ein Pate zur Seite, mit dem Du über alles Mögliche sprechen kannst. Das gibt Dir vor allem am Anfang mehr Sicherheit. Und Du wirst schnell merken, dass es hier tolle Leute gibt: sie studieren nebenbei, setzen sich für andere ein oder sind echte Sportskanonen. Für sie alle gilt: Sie kennen Dich und nehmen Dich als Mensch wahr.

 

Beste Voraussetzungen für Deinen Erfolg als Industriekaufmann/-frau
Während der Ausbildung betreut Dich Deine Ausbilderin. Sie bereitet die Prüfungen mit Dir vor und unterstützt Dich bei Deinem Abschlussprojekt bis hin zur Präsentation vor der IHK. Deshalb schließen Auszubildende bei uns die Prüfungen meistens gut ab. Ob Du nach der Ausbildung bleiben kannst, liegt auch in Deiner Hand. Wir bieten Dir ganz individuelle Möglichkeiten vom Auslandsaufenthalt über zusätzliche Excel-Kurse oder andere Fortbildungen bis hin zu regelmäßigen Feedbackgesprächen – beste Voraussetzungen für Deinen Erfolg.

 

Viele Chancen in einem wachsenden Unternehmen
Sicher ist: SIMONSWERK bietet Dir viele gute Chancen, denn SIMONSWERK ist ein wachsendes Unternehmen mit modernen Arbeitsplätzen und zukunftsorientierten Arbeitsmethoden, das auch auf Dein Engagement setzt.


Das erwarten wir von Dir als Industriekaufmann/-frau
Für Deinen Einstieg bei SIMONSWERK ist ein insgesamt gutes (Fach-)Abitur Voraussetzung. Vor allem gute Noten in Deutsch und Mathematik sowie Fremdsprachenkenntnisse sind erforderlich. Wichtig ist außerdem, dass Du gerne kommunizierst und dich auch schriftlich gut ausdrücken kannst. Du kennst beispielsweise den Unterschied zwischen einem mündlichen Gespräch, einem offiziellen Brief und einer E-Mail. Deutsche und Englische Rechtschreibung beherrschst du sicher. Darüber hinaus wechselst du leicht zwischen verschiedenen Tätigkeiten und findest dich schnell in einem Team ein.

 

Weitere Ausbildungsberufe bei SIMONSWERK

SIMONSWERK bietet Euch ein abwechslungsreiches Ausbildungsprogramm. Informiert Euch auch zu den Berufen Industriemechaniker/in und Werkzeugmechaniker/in.

Lisa PfaffAusbildungswesen
  • 2,5 Jahre, 
    35 Std./Woche,
    30 Tage Urlaub
  • (Fach-) Abitur
  • 981.- bis 1.197.-
    + Urlaubs - und
    Weihnachtsgeld
  • Duales Studium oder
    Betriebswirt (IHK)

Bewirb Dich jetzt!

SIMONSWERK GmbH,
Personalabteilung,
Bosfelder Weg 5
33378 Rheda-Wiedenbrück

Zielsicher zum Erfolg

Jana hat sich entschieden nach dem Abi erstmal eine Ausbildung zu machen. Wenn sie dabei so zielstrebig ist, wie sie es zuletzt in ihrem Schützenverein gezeigt hat, dann wird es eine super Ausbildungsnote werden. Auf dem Schießstand hat sie in einer Spitzenzeit ihre Konkurrenz hinter sich gelassen und wurde Jungschützenkönigin. Genauigkeit braucht es für die Aufgaben bei SIMONSWERK auch. Ob im Einkauf, Vertrieb oder in der Buchhaltung - die Daten müssen stimmen! 

„Bei guten Leistungen und Engagement bekomme ich viele verschiedene Möglichkeiten geboten. Zusätzlich werde ich fachlich und persönlich unterstützt. Der Zusammenhalt und Austausch zwischen den Auszubildenden ist toll, was sehr hilfreich ist. Beim letzten Treffen waren wir beispielsweise klettern.“ Jana 

News

Produktschulung in Kombination mit einer Betriebsbesichtigung

Mit eigenen Augen sehen, wie SIMONSWERK Produkte bei der Produktion von Türen verarbeitet werden.

Mehr erfahren

Job Parcours an der Gesamtschule Rheda-Wiedenbrück

An der Gesamtschule Rheda-Wiedenbrück am Standort Wiedenbrück konnten am 10.10.2018 rund 300 Schülerinnen und Schüler im Rahmen der Berufsorientierung...

Mehr erfahren

Tipps zur Bewerbung

Erfolgreich bewerben bei SIMONSWERK

Mehr erfahren